Angebote zu "Werner" (57 Treffer)

Kategorien

Shops

Böttger, W: Organisation und Leistungen einer G...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.01.1966, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Organisation und Leistungen einer Großkonsumgenossenschaft, dargestellt am Beispiel der Konsumgenossenschaft Dortmund-Hamm-Bochum, Auflage: 1966, Autor: Böttger, Werner, Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften, Sprache: Deutsch, Rubrik: Wirtschaft // Management, Seiten: 172, Informationen: Paperback, Gewicht: 309 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Intersections without Traffic Signals II
147,29 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12.02.2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Intersections without Traffic Signals II, Titelzusatz: Proceedings of an International Workshop, 18-19 July, 1991 in Bochum, Germany, Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1991, Redaktion: Brilon, Werner, Verlag: Springer Berlin Heidelberg // Springer Berlin, Sprache: Englisch, Schlagworte: Fahrzeugbau, Rubrik: Maschinenbau // Fertigungstechnik, Seiten: 376, Informationen: Paperback, Gewicht: 569 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Buch - 100 Prozent Messer
25,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Die Rückkehr des Familienunternehmens1898 bis heuteDie Geschichte der Messer Gruppe klingt wie ein modernes Business-Märchen.Ein Familienunternehmen, das schon verloren schien - und doch zurückgewonnen werden konnteInformativ, detailliert und spannend erzähltSeit über 120 Jahren verbindet sich mit dem Namen "Messer" Kompetenz rund um das Thema Industriegase sowie Schweiß- und Schneidtechnik. Zugleich steht der Markenname auch für den engen Zusammenhang und die wechselvolle Geschichte zwischen Unternehmen und Familie.Jörg Lesczenski schildert ebenso informativ wie präzise die ungewöhnliche Geschichte eines Familienunternehmens, das schon verloren schien - und heute in der Industriegase-Branche seinen festen Platz hat.Von Adolf Messer 1898 als Familienunternehmen begründet, fusionierte sein Sohn Hans die Adolf Messer & Co. GmbH 1965 mit Teilen der Knapsack-Griesheim AG zur Messer Griesheim GmbH. Obwohl die Hoechst AG zwei Drittel der Anteile hielt, blieb der Einfluss derFamilie auf die Unternehmenspolitik gewahrt. Der Rückzug Hans Messers aus der Geschäftsleitung, eine veränderte Konzernpolitik des Mehrheitsgesellschafters und ein überhitzter Globalisierungskurs brachten das Unternehmen in den Neunziger Jahren an den Rand des Ruins.Die Absicht Stefan Messers, auch in der dritten Generation die Position der Familie im operativen Geschäft zu behaupten sowie die erfolgreiche Sanierungspolitik mithilfe von Finanzinvestoren mündeten in der "Renaissance der Familie". Seit dem April 2004 ist die ehemalige Messer Griesheim GmbH als Messer Group GmbH wieder ein inhabergeführtes Unternehmen. Die Firmengruppe kehrte auf den deutschen Markt zurück, bewährte sich auf ihren Kernmärkten in Europa und Asien, blieb in der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008 bis 2010 auf Kurs und baute seine globale Präsenz mit einer soliden Finanzierung langsam wieder aus.Aus dem Inhalt:VorwortVON STEFAN MESSER1Familie und Unternehmen in Geschichte und GegenwartVON WERNER PLUMPE UND JÖRG LESCZENSKI2Adolf Messer. Der Unternehmensgründer und sein Werk3Auf dem Weg zum Weltunternehmen. Die Ära Hans Messer(1953 - 1993)4Krisen, Turbulenzen, Aufbrüche. Vom global player zu "100 Prozent Messer"(1993 - 2004/07)5Von der Rückkehr des Familienunternehmens bis zum Eintritt in den deutschen Markt(2004-2008)6Krisenjahre? Messer in der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise(2008-2010)7Ein kraftvoll erwachsenes Unternehmen(2011-2017/18)8Atmosphäre für ErfolgeŞ Piper Verlag GmbH, München 2019In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für UnternehmensgeschichteLesczenski, Jörggeboren 1966 in Gelsenkirchen, Studium der Geschichte, Politik und Soziologie in Bochum, Promotion 2006 über August Thyssen. Von 1993 bis 2005 war er als freier Mitarbeiter bei verschiedenen Zeitungen, von 1999 bis 2003 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte sowie dem »Zentrum für interdisziplinäre Ruhrgebietsforschung« der Ruhr-Universität Bochum tätig. Ab 2004 Leitung des Projekts »Widerstand in Bottrop in der NS-Zeit« mit anschließender Tätigkeit im Stadtarchiv Bottrop und Publikation über Widerstand und Resistenz in Bottrop 1933-1945. Seit Oktober 2006 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Johann Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt a. M. Bereits im Februar 2006 begann Lesczenski im Auftrag der Gesellschaft für Unternehmensgeschichte mit der Aufarbeitung der Unternehmensgeschichte der Messer Group GmbH.

Anbieter: yomonda
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Wasserhinkel: Roman aus Zweibrücken, Hörbuch, D...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Zweibrücken in der Westpfalz. Hier hat Alexander, der Ende Vierzig ist, seine Kindheit verbracht. Und nun kehrt er zu diesem Ort zurück und nimmt sich ein Hotelzimmer. Er beginnt zu schreiben, über die letzten Kriegstag und den Wiederaufbau bis hin zur Zeit des Wirtschaftswunders. Dabei erzählt er von glücklichen und traurigen Erinnerungen von Freunden, Ängsten, der Schulzeit und von seiner schwierigen Suche nach einer Freundin. Während seiner Zeit im Hotel, macht er die Bekanntschaft von Renate. Durch die vielen Gespräche mit ihr, unter anderem über seine Ehe, lernt nicht nur die junge Frau viel über ihn, sondern er lernt auch viel über sich selbst.Prof. Dr. Werner Voß, der 1942 geboren wurde und in Kaiserslautern und Zweibrücken/Pfalz aufwuchs, arbeitet an der Ruhr-Universität Bochum. Dort ist er Universitätsprofessor für Statistik an der sozialwissenschaftlichen Fakultät. Im Rahmen seiner Arbeit hat er bereits zahlreiche Fachbücher und wissenschaftliche Artikel in den Themenbereichen Statistische Methoden, Datenverarbeitung und Statistische Software. Mit Wasserhinkel veröffentlichte er 1997 seinen ersten Roman. Heute wohnt er in Hattingen/Ruhr. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Arnim Beutel. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/004617/bk_lind_004617_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Zins und Zockerei ade, Hörbuch, Digital, 1, 53min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Pleite der amerikanischen Investmentbank Lehman Brothers begann 2008 die Wirtschaftskrise, und noch immer sind Politiker damit beschäftigt, Banken zu stabilisieren. Jetzt will ein Verein aus Bankern und Bürgern beweisen, dass ein anderes Geschäftsmodell möglich ist, wenn Anleger auf Zinsen verzichten und beim Bankgeschäft andere Regeln gelten. 2013 soll in Österreich die erste "demokratische Bank" eröffnet werden. Dass solche Alternativen funktionieren können, zeigen die GLS Bank, Triodos oder die Umweltbank. Sie agieren jedoch bis heute in einer Nische. Können sie da herauskommen oder werden die Platzhirsche ihre Bemühungen hintertreiben, um sie von den Finanzmärkten zu drängen. Regie und Komposition: Ulrich Lampen; O-Töne: Rita Trattnigg, Politikwissenschaftlerin aus Wien; Prof. Sven Römer, Fachbereich Social Banking der Alanus-Hochschule in Alfter bei Bonn; Günter Grzega, ehem. Vorstandsvorsitzender der Spardabank München; Christian Felber, Publizist aus Österreich; Reinhard Mammerler, Unternehmensberater aus Wien; Bernd Steyer, ehem. Aufsichtsrat der Ökobank; Prof. Richard Werner, Fachbereich International Banking der University of Southampton in England; Thomas Jorberg, Vorstandssprecher der GLS Bank aus Bochum; Rolf Kerler, ehem. Vorstand der GLS Bank; Leo Riebenbauer, Büro für Erneuerbare Energien aus Pinggau in Österreich; Judith Pühringer, Betriebswirtin und Geschäftsführerin der bdv austria in Wien; Anna Erber, Projektkoordinatorin Demokratische Bank aus Wien und Peter Blom; Vorstandsvorsitzender der Bank Triodos in Value. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Andrea Hörnke-Trieß, Klaus Hempel, Matthias Brüggemann. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/swrm/000327/bk_swrm_000327_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Sämtliche Orgelwerke, Band 1-10 (10 Bände im Sc...
238,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die neue Breitkopf Urtext Ausgabe in 10 Bändenquellentreuer Notentext auf dem aktuellen Stand der Bachforschung umfassende Einleitungen, ausführliche Kommentare, ergänzende Fassungen online Format 32 x 25 cm, übersichtlicher Notenstich, gute WendestellenNeben den Ergebnissen der Bach- und der Quellenforschung rücken heute verstärkt Aspekte einer historisch informierten Aufführungspraxis in den Blickpunkt. Neben diesen Anforderungen spielen äußere Kriterien wie Format, Papier, eine kompakte lese- und wendefreundliche Einteilung, die zudem ein rasches Erfassen musikalischer Zusammenhänge ermöglicht, eine wesentliche Rolle. Die Neuausgabe bei Breitkopf & Härtel will diesen Ansprüchen gerecht werden. Sie umfasst neben dem Kernbestand des Repertoires auch alle Clavierwerke Bachs, die ein selbstständiges Pedal erfordern. Darüber hinaus sind alle authentischen Frühfassungen und auch die fragmentarisch überlieferten Werke aufgenommen sowie bei zweifelhaften Werken diejenigen Stücke, die heute mit einiger Sicherheit Bach zugeschrieben werden können.Die Ausgabe enthältdie Werke, die im BWV (Kleine Ausgabe 1998) als Orgelwerke verzeichnet sind (BWV 525 771) sowie im Anhang aufgeführte Orgelwerke nach Maßgabe des gegenwärtigen Stands der Echtheitsdiskussion.Werke, die im BWV als Klavierwerke geführt werden, für die aber die Verwendung des Pedals in den Quellen vorgeschrieben bzw. aus grifftechnischen Gründen unumgänglich ist, außerdem die innerhalb des III. Teils der Clavierübung gedruckten vier Duetti.Werke, an deren Autorschaft Zweifel bestehen, werden dann in den Notenband aufgenommen, wenn ihre Echtheit nach heutiger Kenntnis hinreichend wahrscheinlich ist. Werke zweifelhafter Echtheit, bei denen Bachs Autorschaft unter textkritischen Gesichtspunkten nicht ausgeschlossen werden kann, sowie Früh- und Alternativfassungen werden auf der Website publiziert. Diese bietet die Notentexte mit Kommentar, ermöglicht synoptische Darstellungen sowie ein gezieltes Ansteuern einzelner Takte und bietet damit eine bessere und schnellere Übersicht, als es bei einer Druckwiedergabe möglich ist.Ist ein Werk in mehreren authentischen Fassungen überliefert, so werden alle Fassungen abgedruckt, sofern sie sich substantiell voneinander unterscheiden.Jeder Band enthält außer dem Notenteil eine Einleitung und einen Kommentar. Die Einleitung gibt eine dem aktuellen Forschungsstand entsprechende Einführung in die edierten Werke (Stellung in Bachs OEuvre, Werkgeschichte, Überlieferung, ggf. Authentizität, gelegentlich Hinweise zur Aufführungspraxis). Der Kommentar enthält eine Beschreibung und Bewertung der Quellen und gibt Rechenschaft über die Entscheidungen des Herausgebers hinsichtlich der Gestalt des Notentextes.Die Ausgabe bietet den in den Quellen (Originaldrucken, Autographen, Abschriften) überlieferten Notentext, berücksichtigt aber die heute geltenden Gepflogenheiten der Notation. Als Schlüssel finden nur Violin- und Bassschlüssel Verwendung. Werke, in denen das Pedal eine festgelegte Stimme ausführt und in dieser Funktion eindeutig zu bestimmen ist, werden mit einem eigenen Pedalsystem notiert.Ergänzungen von in der Vorlage zweifelsfrei fehlenden Vortrags- und Artikulationszeichen erscheinen in der üblichen graphischen Differenzierung.HerausgeberMit Werner Breig (Erlangen), Pieter Dirksen (Culemborg/Niederlande) und Reinmar Emans (Bochum) u. a. hat sich für die Neuausgabe ein Team zusammengefunden, das höchste Kompetenz aus verschiedenem Blickwinkel garantiert. Zusätzlich konnten weitere Bach-Experten wie Sven Hiemke (Hamburg), Matthias Schneider (Greifswald), David Schulenberg (Boston) und Jean-Claude Zehnder (Basel) für die Herausgabe einzelner Bände gewonnen werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Of ‘Contact Zones’ and ‘Liminal Spaces’
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Of ’Contact Zones‘ and ‘Liminal Spaces‘ introduces the publication series “Diversity / Diversité / Diversität” of the International Research Training Group (IRTG) Diversity (Trier/Montreal/Saarbrücken).The contributions to this volume address core concepts and research perspectives of our interdisciplinary research group. The IRTG Diversity focuses on a comparative and historically situated analysis of discourses and representations of diversity and cultural pluralism in North America and Europe. The empirical research published in this volume demonstrates how these discourses and representations of diversity create overlapping zones of geographical and chronological reach. These overlapping and highly dynamic zones bear the characteristics of ‘contact zones‘ and ‘liminal spaces‘. However, they receive their social and cultural dynamism from everyday practices of cultural translation.Contributors: Ursula Lehmkuhl (Trier), Hans-Jürgen Lüsebrink (Saarbrücken), Laurence McFalls (Montreal), Ludger Pries (Bochum), Régine Robin (Montreal/Paris), Philipp Rousseau (Montreal), Werner Schiffauer (Frankfurt/O.), Bertrand Westphal (Limoges).

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Metamorphosen
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die englische Literatur, mehr noch als andere Nationalliteraturen, zeichnet sich durch einen besonders hohen Grad an Intertextualität aus. Der vorliegende Sammelband zielt darauf ab, markante Texte der englischsprachigen Literatur in einen übergeordneten Bezugsrahmen zu stellen und schließt so an die hochaktuelle Intertextualitätsforschung an. In den Beiträgen werden im Laufe von Jahrhunderten enstandene Verschränkungen von Antike, Mittelalter und Moderne erhellt und vielfache thematische und formale 'Verwandlungen' textueller Gestalt(en) nachgezeichnet. Im Kontext von Nachwirkungen literarischer Konventionen werden in diesem Band auch gattungstypologische und motivgeschichtliche Entwicklungslinien verfolgt und in verschiedenen Perspektivierungen und Ansätzen Funktionszusammenhänge transparent gemacht. Die fokussierten Texte werden je unter literar- und kulturhistorischen, intermedialen und auch linguistischen Gesichtspunkten betrachtet. Dabei berücksichtigt werden sowohl Beispiele kanonischer Literatur als auch semiliterarische und intermediale Sonderformen. Die inhaltliche Bandbreite dieser Festschrift spiegelt so Wolfgang Riehles vielfältige Forschungsinteressen wider und unternimmt zugleich eine synthetische Betrachtung unterschiedlicher Tradierungen innerhalb der englischen Literatur.Inhaltsverzeichnis:Vorwort der Herausgeber - Hugo Keiper, Graz: Einleitung - Hans-Jürgen Diller, Bochum: 'Emotion' in Old English - a Lexical Gap? - Albert-Reiner Glaap, Düsseldorf: English Comedy in Its Beginnings and Today: A Contrastive Tour d'Horizon - Hugo Keiper, Graz: Dr. Faustus in Rom: Fausts 'Nekya' im dritten Akt von Christopher Marlowes Doctor Faustus - Holger M. Klein, Salzburg: Laughter Not Always Carefree: A Study of the Serious and Tragic Elements in Shakespeare's Comedies - Alwin Fill, Graz: Schreibt Shakespeare spannend? - Ein sprachwissenschaftlicher Blick auf Spannung und Suspense in Shakespeares Werk - Franz K.Stanzel, Graz: 'And thrift is blessing if men steal it not': Shylocks Jakob-Parabel - Rüdiger Ahrens, Würzburg: The Power and Tradition of Evil in W. Shakespeare's Othello - Therese Fischer-Seidel, Düsseldorf: Die Feier im Drama von Shakespeare bis Beckett - Martin Löschnigg, Graz: Conflictus virtutum et viciorum: Abwandlungen der Psychomachie bei Daniel Defoe, Charlotte Bronte und Charles Dickens - Werner Wolf, Graz: Der Prolog als traditionelle Form dramatischer Anfangsrahmung: Probleme der Definition und der Funktionsgeschichte im englischen Drama des 19. Jahrhunderts - Peter Firchow, Minneapolis: Stephen Anti-Hero: Ironic Passivity in A Potrait of the Artist - Hans Ulrich Seeber, Stuttgart: Geschichte, Postmoderne und Pastorale in Guy Davenports "Idyll" (1981) und Philip Roths American Pastoral (1997) - Stephan Kohl, Würzburg: Andrew Motions Keats: Vom Leben der literarischen Vergangenheit - Maria Löschnigg, Graz: 'Truth in Tragedy is not verifiable': Formen und Funktionen des griechischen Chors in Howard Barkers 'obskuren Tragödien' - Doris Mader, Graz: Audioliteratur und intermediale Tradition: Zu den Metamorphosen von Gattungskonventionen in zeitgenössischen Radiomonologen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Ferrous Materials
149,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Ferrous materials have made a major contribution to the development of modern technology. They span a tremendous range of properties and applications. Part A of this book is dedicated to the fundamental relationships between the structure and the properties of ferrous materials. The considerably larger Part B deals with standardised materials, recent developments and industrial applications, which also affect processing aspects. Details are given for general engineering materials, tool and functional materials, as well as high-strength, stainless, creep-resistant and wear-resistant grades.This book closes the gap in the treatment of steel and cast iron. Each chapter takes into account the gradual transitions between the two types of ferrous materials. The authors demonstrate that steel and cast iron are versatile and customisable materials which will continue to play a key role in the future.Hans BernsBorn 1935, studied ferrous metallurgy, worked in the specialized steel industry from 1959 to 1979, doctorate TH Aachen 1964, habilitation TU Berlin 1975, held the Chair of Materials Technology at the Ruhr-University Bochum from 1979 to 2000.Werner TheisenBorn 1957, studied mechanical engineering, research assistant and chief engineer at the Ruhr-University Bochum up to 1995, doctorate 1988, habilitation 1996, worked in the mechanical-engineering industry until 2000, has held the Chair of Materials Technology of the Ruhr-University Bochum since 2000. The annual global production of ferrous materials exceeds the sum of all other metallic materials by more than one order of magnitude. The huge demand for ferrous materials is driven not only by costs and availability, but chiefly by their wide range of useful properties that can be tailored by alloying and processing. This book addresses these relationships and applications of ferrous materials. Each chapter deals with particular topics relating to both steel and cast iron, which have hitherto been handled separately for historical reasons.Part A describes the fundamental principles. Part B comprises almost two thirds of the book and discusses standardised materials, their processing and applications as well as recent developments. Annex C describes the designation systems and gives a brief history of ferrous materials. The individual chapters are:A1 Constitution B1 Materials for general applicationsA2 Microstructure B2 High-strength materialsA3 Heat treatment B3 Materials for surface layer treatmentsA4 Properties B4 Tools for processing mineralsB5 Tools for processing materialsB6 Chemically resistant materialsC1 Material designations B7 Creep-resistant materialsC2 History of iron B8 Functional materialsThis book focuses on materials technology and is intended for engineers working with ferrous materials in practical situations who wish to deepen their understanding or who are looking for advice. The necessary practical relevance is based on the authors' many years of industrial experience. Students will find a clear and well-structured presentation with useful diagrams, informative tables, plenty of data and many cross-references in the text. A list of the effects of alloying and tramp elements as well as a detailed index and keyword list assist the reader in finding the required information.Harmonisation of European standards has made it possible to translate this book from German, currently in its third edition, into English. It was translated by Gillian Scheibelein B.Sc.(Hons.).

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot