Angebote zu "Buche" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Möbel-Direkt-Online Essgruppe 3-teilig "Bochum ...
289,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die attraktive Essgruppe besteht aus 2 Stühlen und 1 quadratischen Esstisch mit Auszugfunktion. Lieferbar in unterschiedlichen Farbkombinationen. Die Stühle sind bezogen mit strapazierfähigen, gemusterten Baumwollstoffen (100% Baumwolle) oder mit einem pflegeleichten Microfaserstoff, uni terra (100% Polyester). Das Gestell der stabilen Stühle ist gefertigt aus massivem Buchenholz, Sitz- und Rückenkissen mit Qualitätsschaumstoff gepolstert. Ein Blickfang ist die halboffene Rückenlehne, diese verleiht den Stühlen eine einmalige Optik. Die Stühle werden aufgebaut geliefert einfach nur auspacken und hinstellen. Das attraktive, stabile Untergestell des Tisches ist ebenfalls aus massiver Buche ergänzt durch eine Tischplatte mit einer robusten & pflegeleichten Melaminoberfläche. Bei mehr Platzbedarf läßt sich der Tisch schnell durch zwei seitliche Auszugplatten um ca. 60 cm vergrößern. Geniessen Sie ein romantisches Essen zu Zweit oder eine Partie Schach.Aufbaumaße H/B/T: Stuhl ca.: 94x44x46 cm, Tisch ca.: 67-127x67x75 cmFarbkombinationen: buche natur/beige gemustert, buche natur/terracotta uni, nuss dunkel/creme-oliv, nuss dunkel/beige gemustert

Anbieter: Galeria
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Möbel-Direkt-Online Essgruppe 5-teilig "Bochum ...
429,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die attraktive Essgruppe besteht aus vier Stühlen und einem rechteckigen Esstisch mit Auszugfunktion. Die ideale Lösung für ihren Küchen-oder Essbereich. Lieferbar in unterschiedlichen Farbkombinationen und Bezugsstoffen. Das stabile Gestell der Stühle ist gefertigt aus massivem Bucheholz, Sitz- und Rückenkissen mit Qualitätsschaumstoff gepolstert und bezogen mit einem strapazierfähigen, gemusterten Baumwollstoffen (100% Baumwolle) oder mit einem pflegeleichten Mikrofaserbezug, uni terra (100% Polyester). Ein Blickfang ist die halboffene Rückenlehne, diese verleiht den Stühlen eine einmalige Optik. Ihr Vorteil - Die Stühle werden aufgebaut geliefert einfach nur auspacken und hinstellen. Das attraktive, stabile Untergestell des Tisches ist ebenfalls aus massiver Buche ergänzt durch eine Tischplatte mit einer robusten & pflegeleichten Melaminoberfläche. Bei mehr Platzbedarf läßt sich der Tisch schnell durch zwei seitliche Auszugplatten um ca. 60 cm vergrößern. Geniessen Sie ein Essen mit Ihren Freunden oder Verwandten.Bezug creme-oliv oder beige gemustert =100% Baumwolle, Bezug terracotta = 100% PolyesterAufbaumaße Esstisch L/B/H: 104-164/67/75 cm, Stuhl B/T/H: 44/46/94 cm

Anbieter: Galeria
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Preispolitik in der Fußball-Bundesliga
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 2,1, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Fussball in Deutschland ist ein nicht mehr wegzudenkender Wirtschaftsfaktor. Insbesondere der Bereich des Profifussballes tritt hier in den Vordergrund. Mehr als 4 Milliarden Euro Umsatz erwirtschafteten die Clubs der Fussball-Bundesliga. Für das Vor-Ort- oder Live-Erlebnis vor den Bildschirmen geben die Konsumenten jährlich Milliardenbeträge aus. Vermarktung von Medien- und Übertragungsrechten, Werbung, Spielertransfers, Merchandising sowie der Spielertrag sind die Haupteinnahmequellen der Vereine. Unter dem Begriff Spielertrag versteht man den Ertrag, der durch den Verkauf von Eintrittskarten in Form von Daueroder Einmalkarten erzielt wird. In den Frühzeiten der Bundesliga bis hin in die 80er- Jahre, stellten die Einnahmen aus dem Spielbetrieb das eigentliche Kerngeschäft der Vereine dar. Die Einnahmen aus Werbung, medialer Vermarktung und Transfers standen eher im Hintergrund. Aber die Ertragsrelationen haben sich im Laufe der Jahre deutlich zu Ungunsten der Spielerträge verschoben, wenngleich diese nach wie vor eine wichtige Umsatzsäule darstellen. Mit dem Spielbetrieb erwirtschafteten die Vereine in der Saison 2016/17 rund 15,00 Prozent des Gesamtertrages von ca. 4,01 Milliarden Euro. Die Vermarktung der Medienrechte trugen einen Anteil von 28,50 Prozent bei, während Werbeerlöse mit rund 25,00 Prozent zu Buche schlugen. Diese bewährten starken Säulen machen gut zwei Drittel des Gesamtumsatzes aus und bilden eine stabile Ertragsbasis. In der Saison 2017/18 besuchten im Durchschnitt etwa 48.829 Zuschauer ein Bundesliga-Spiel; damit sind die Stadien im Durchschnitt zu über 91 Prozent ihrer Kapazität ausgelastet. Dies deutet auf eine hohe Nachfrage nach Eintrittskarten hin, die offensichtlich zu einem Preis angeboten werden, den ein Grossteil der Stadionbesucher für angemessen hält. Schwerpunkt der Arbeit ist es, die preispolitische Massnahmen der Bundesligavereine herauszuarbeiten und zu vergleichen. Hierfür werden zuerst vereinsindividuell verschiedene Basisdaten hinsichtlich Stadiongrösse und -auslastung erfasst. Weiterhin werden die jeweils von den Vereinen gebildeten Sitz- und Stehplatzkategorien und die dafür veranschlagten Preise differenziert nach Zuschauergruppen basierend auf den Angaben in den Online-Ticketshops analysiert. So soll die Angebotsvielfalt in den verschiedenen Stadien untersucht und miteinander verglichen werden, um zu erkennen, ob Unterschiede in den Ticketpreisen auf verschiedene Qualitäten des Angebots zurückzuführen sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Preispolitik in der Fußball-Bundesliga
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 2,1, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Fußball in Deutschland ist ein nicht mehr wegzudenkender Wirtschaftsfaktor. Insbesondere der Bereich des Profifußballes tritt hier in den Vordergrund. Mehr als 4 Milliarden Euro Umsatz erwirtschafteten die Clubs der Fußball-Bundesliga. Für das Vor-Ort- oder Live-Erlebnis vor den Bildschirmen geben die Konsumenten jährlich Milliardenbeträge aus. Vermarktung von Medien- und Übertragungsrechten, Werbung, Spielertransfers, Merchandising sowie der Spielertrag sind die Haupteinnahmequellen der Vereine. Unter dem Begriff Spielertrag versteht man den Ertrag, der durch den Verkauf von Eintrittskarten in Form von Daueroder Einmalkarten erzielt wird. In den Frühzeiten der Bundesliga bis hin in die 80er- Jahre, stellten die Einnahmen aus dem Spielbetrieb das eigentliche Kerngeschäft der Vereine dar. Die Einnahmen aus Werbung, medialer Vermarktung und Transfers standen eher im Hintergrund. Aber die Ertragsrelationen haben sich im Laufe der Jahre deutlich zu Ungunsten der Spielerträge verschoben, wenngleich diese nach wie vor eine wichtige Umsatzsäule darstellen. Mit dem Spielbetrieb erwirtschafteten die Vereine in der Saison 2016/17 rund 15,00 Prozent des Gesamtertrages von ca. 4,01 Milliarden Euro. Die Vermarktung der Medienrechte trugen einen Anteil von 28,50 Prozent bei, während Werbeerlöse mit rund 25,00 Prozent zu Buche schlugen. Diese bewährten starken Säulen machen gut zwei Drittel des Gesamtumsatzes aus und bilden eine stabile Ertragsbasis. In der Saison 2017/18 besuchten im Durchschnitt etwa 48.829 Zuschauer ein Bundesliga-Spiel; damit sind die Stadien im Durchschnitt zu über 91 Prozent ihrer Kapazität ausgelastet. Dies deutet auf eine hohe Nachfrage nach Eintrittskarten hin, die offensichtlich zu einem Preis angeboten werden, den ein Großteil der Stadionbesucher für angemessen hält. Schwerpunkt der Arbeit ist es, die preispolitische Maßnahmen der Bundesligavereine herauszuarbeiten und zu vergleichen. Hierfür werden zuerst vereinsindividuell verschiedene Basisdaten hinsichtlich Stadiongröße und -auslastung erfasst. Weiterhin werden die jeweils von den Vereinen gebildeten Sitz- und Stehplatzkategorien und die dafür veranschlagten Preise differenziert nach Zuschauergruppen basierend auf den Angaben in den Online-Ticketshops analysiert. So soll die Angebotsvielfalt in den verschiedenen Stadien untersucht und miteinander verglichen werden, um zu erkennen, ob Unterschiede in den Ticketpreisen auf verschiedene Qualitäten des Angebots zurückzuführen sind.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot